Finde uns auf Facebook

 
 

Germanias D - Mädchen          

 

Herzlich willkommen auf der Seite unserer Mannschaft. Wir haben uns zBeginn  dieser Saison neu zusammengefunden und haben gemeinsam Spaß am Fussball.

Auch in unserer Mannschaft haben die einzelnen Mädchen unterschiedliches Leistungsvermögen sowie fussballerische Fertig- und Fähigkeiten, aber wir sind

                        ein Team!

Unser Verein ist Germania Wernigerode ist der zahlenmäßig größte Fussball - Amateur-verein in der bunten Harzstadt. Vor fast fünf Jahren hat dieser angefangen, einen Frauen- und Mädchenbereich aufzubauen und startete mit einer Frauen-, einer D-Mädchenmann-schaft. Heute bilden wir diese Mannschaft. Einige von uns spielen hier im sogenannten Zweitrecht. Diese Mädels sind Mitglied in amnderen Vereinen wie dem Blankenburger FV und dem SV Fortschritt Veckenstedt. 

Nach einem etwas holprigen Start in die Saison sind wir eine harmonische Mannschaft geworden, für die Kameradschaft, gegenseitiges Verständnis und sportliche Fairness groß geschrieben werden. Auch wenn der Trainer uns mitunter eine Menge abverlangt, kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

 

hintere Reihe v.l.n.r. (stehend): Chiara, Emely, Josi, Nele und Elaine
vordere Reine v.l.n.r. (knieend): Anny, Pia, Eva und Marie
ganz vorn liegend: Casy unsere Torfrau

Es fehlen : Svenja und unser Trainer Matze (der knippste gerade das Bild)
 

Wir haben also durchaus noch Platz in unserem Team für weitere Mädels, denen Fussball wichtig ist und die auch bereit sind, mal Verantwortung innerhalb der Mannschaft zu übernehmen. Wir trainieren montags und donnerstags von 16.00 - 17.30 Uhr auf dem Kunstrasen des Kohlgartensportplatzes in Wernigerode. Während der Wintermonate (Mitte Oktober - Anfang März) sind wir montags in der dortigen Sporthalle zu finden.

Das Team tritt nur im Landeswettbewerb an. Nach dem enttäuschenden Start beim ersten Turnier im September in Glöthe, wo wir vorletzter wurden, haben wir am 22.10. dann in Heudeber das Turnier gewinnen können. Dieser Sieg führte uns ein ganzes Stück nach vorn und mit einem Rückstand von nur noch drei Punkten auf das führende Magdeburger Team ist in den nächsten drei Turnieren noch alles drin.

Ab dem 24.10. beginnen wir unsere Hallensaison. Anfang Januar ist unsere Landesmeis-terschaft. Bis dahin müssen wir noch Futsal lernen. Das ist eine technisch anspruchsvolle und temporeiche Variante des eher "körperlosen" Fussballspiels. Harter Körpereinsatz im Zweikampf wird dort sofort bestraft. 
Ende Januar steht dann unser eigenes Freundschaftsturnier in der Halle an. Da werden wir uns auch Gegner aus anderen Bundesländern einladen, um auch einmal andere Mannschaften kennen zu lernen.
Unsere nächsten Termine für die Saison:       

 

Tag Termin Wettkampf
Sonntag 22.01.2017 Hallenlandesmeisterschaft im Futsaal
Samstag 29.01.2017 Freundschaftsturnier in der Zindelsporthalle
Samstag 18.03.2017 3. Landesturnier
Sonntag 23.04.2017 4. Landesturnier
20.05.2017 20.05.2017 5. Landesturnier




Hallenzeit

Ab Mitte Oktober haben wir montags Hallentraining und sind nur noch donnerstags auf dem Platz. Das Training in der Halle ist ganz auf die Vorbereitung der Hallenlandesmeisterschaft und unseres eigenen Hallenturniers fixiert. Die meisten Mädels müssen für das Landesturnier Futsal lernen, da das in der E nicht notwendig war.Die Meisterschaft findet am 22.01.16 in der Stadtfeldhalle Wernigerode statt und Fans sind immer willkommen.


Das Hallenturnier jedoch wird nach Hallenfussballregeln gespielt. Hierzu wurden bereits 35 Verein angeschrieben. Leider gibt es erst ein Zusage; vom 1.FFV Erfurt.

Die Berichte zu beiden Turnieren werden hier später zu lesen sein.

Das Jahr 2016 klang für uns mit einer Weihnachtsfeier aus. Wir waren im Hasseröder Ferienpark bowlen und hatten dabei unseren Spaß. Auch wenn unser Trainer, Matze, im Rückblick auf die Herbstsaison nicht nur Lobendes zu sagen hatte, so gab es dennoch eine Kleinigkeit vom Weihnachtsmann.

 
  

Wir hatten zunächst für drei Wochen eine neue Co Trainerin. Aber leider konnte Lisa nicht weitermachen. Unterdessen hat Jenny jetzt den Job übernommen. Naja, sie macht halt Einiges etwas anders. Aber das ist auch okay und wenn was dabei für uns rauskommt ...

Mit Jahresbeginn hat Luisa von der C-Mannschaft sich bereit erklärt, uns beim Training zu helfen und so manche Tricks der "Großen" zu zeigen. So sind es jetzt bei den Trainingsspielen zwei ältere Mädels, die jeweils in einer Mannschaft die Teams führen. 

Bei der Hallenlandesmeisterschaft in der Wernigeröder Stadtfeldhalle hatten wir uns einiges vorgenommen. Leider hat es vom Ergebnis her nicht so ausgesehen, wie wir es gern gehabt hätten. Es gibt ja aber noch die Feldmeisterschaft. Da werden wir zeigen, dass wir noch mehr können.

Als nächstes haben wir jetzt erst einmal unser eigenes Turnier in der neuen Sporthalle "Unter den Zindeln".
Wir haben verschiedene Mannschaftenb eingeladen.So werden die Mannschaften des 1. FFV Erfurt (Thüringen), des TSV Lamme und von Arminia Vechelde (Niedersachsen) sowie der HFC (Sachsen-Anhalt) am Start sein. Interessierte sind gern eingeladen, sich das Turnier anzuschauen.

Am 29.1.17 hatten wir zu einem eigenen Hallenfußbalturnier eingeladen. Wir haben auf Grund mehrerer Absagen mit zwei Teams gespielt. Gut war, dass wir alle spielen mussten. Wir hatten aber keine Auswechselspieler. Unseren Gastmannschaften, dem 1. FFV Erfurt und dem TSV Lamme, hat es auch gut gefallen. Hier ein Bericht.


Seit Ende Februar sind wir auch wieder offiziell im Außentraining auf unserem Kunstrasen. Naja, zumeist fielen in die ersten drei Feldtrainingseinheiten wegen des schlechten Wetters aus. Dann haben wir aber doch uns wieder auf den Olatz begeben. Kein Vergleich zur Halle!
Schön ist aber auch, dass wir nun auch noch neue Mädchen in unserem Team haben. Training mit drei oder vier Mädels zum Anfang der Saison gehören zur Geschichte. Jetzt sind es zehn bis zwölf Mädels, teilweise noch E-Mädchen mit Lust auf Fußballspielen. 

 

Turnierberichte

3. Landesturnier in Heudeber
4. Landesturnier in Heudeber

Im Finale der Landesmeisterschaft kämpften die Mädels nocheinmal und versuchten, trotz der nicht so guten Ausgangssituation doch noch mit einer Medaille die Meisterschaft zu beenden. Die Chance war gegeben und nach dem in den ersten drei Spielen der Gegner sich diese die Punkte gegenseitig abnahmen, sah es auch gut aus. Die Mädels starteten mit einem sicheren 2:0 Sieg gegen den HFC. Im zweiten Spiel zeigten sich aber Abstimmungsprobleme in der Abwehr durch die Gegentore hingenommen werden mussten. Eigene Chancen wurden nicht genutzt. Gerade in diesem Spiel zeigte sich, dass im Mittelfeld zu wenig Druck ertzeugt werden konnte. Das Spiel gegen die Mannschaft aus Glöthe ging mit 1:0 verloren. Es war das typische Spiel, in dem unsere Mädels das Spielgeschehen beherrschen, ihre Chancen nicht nutzten und in einem Konter, der nicht energisch genug gestört wurde, das 0:1 hinnehmen müssen.
Das dritte Spiel gegen die Merseburger Mädels zeigte, dass die Mädels Fußball spielen können. Dabei dominierten die Germaninnen das Spiel nicht so deutlich wie gegen Glöthe, aber sie waren aufmerksam in der Abwehr und halfen sich gegenseitig. Die Chancenverwertung hätte noch besser sein können. Am Ende hieß es 2:0. Ihr bestes Spiel zeigten die Mädels gegen den MDFFC I, der zu Beginn des Turnieres noch die Gesamtführung inne hatte. Immer wieder störten die Mädels den Spielaufbau bereits im Mittelfeld und ließen bei den magdeburgerinnen keinen Spielfluss zu. Mit schnellen Gegenstößen brachten sie des Öfteren die Magdeburger Abwehr ins Wanken und kamen zu Chancen. Zwei davon nutzten sie zu Toren. Das 2:1 gegen Ende des Spieles konnte den dritten Sieg der Mädels nicht mehr verhindern.
Das Ergebnis reichte aber leider nicht aus, um auch insgesamt auf Treppchen zu kommen. Mit einem unterm Strich enttäuschenden 4. Platz müssen nun für die kommende Saison die richtigen Rückschlüsse gezogen werden. Dazu zählte, dass bei zwei der fünf Turnierrunden wichtige Spielerinnen aus nicht immer unvermeidbaren Gründen fehlten. Auch die Harmonie und die Mannschaftsleistung werden nur durch mehr gemeinsame Trainingseinheiten zu verbessern sein. Die Mädels spielen zwar in der Landesmeisterschaft zusammen, aber die Hälfte der Mädels (5) hat ihr Erstspielrecht in anderen Vereinen.
Den Mädels, die ihr Bestes gegben und die gekämpft haben, gilt der Dank des Trainers.

Aufstellung: Mattke (Tor), Bögelsack, Enkelmann, Ewert, Glaser, Hübner, Koch und Vogel.


 

 

Saison 2017/18

Mit Beginn der neuen Saison musste unsere Mannschaft völlig umgebaut werden. Pia, Chiara und Anny sind in die C-Mädchen-Mannschaft gewechselt. Marie spielt jetzt beim Nachwuchs des VfL Wolsburg und Elaine sowie Casy haben mit dem Fußball aufgehört. So mussten wir uns neu aufstellen.

Lea, Mali, Yona, Emely, Katrein und Eva sind mit dem Trainer Matze hier zu sehen. Leider konnten Nele, Josi, Tamia und Svenja nicht zum Fototermin kommen. Ihr seht selbst, wir können immer noch Verstärkung gebrauchen. Wer gern bei uns anfangen möchte,. kann sich jederezeit bei Matze melden (Tel.: 0160 8209996).
Matze würde sich auch über Unterstützung im Trainerteam freuen. Das müssen nicht immer voll ausgebildete Trainer sein. Den Trainerschein kann man auch über den Verein machen.


Wir spielen derzeit ausnahmslos mit Jungen in gemischten Mannschaften in der Landes- oder Kreisliga und werden als reines Mädchenteam auf der Landesebene in sieben Turnieren mit anderen Vereinen messen. Leider haben uns nach dem Fototermin Svenja und Josi verlassen, die nur noch in gemischjten Mannschaften spielen wollen. Dadurch ist unser Kader sehr klein geworden. Wir freuen uns über jedes Fußballmädchen, das bei und spielen möchte. Wir Mädels spielen ebenfalls in gemnischen Mannschaften in Blankenburg, Gernrode/Rieder, Ilsenburg, Veckenstedt und Wernigerode und treffen uns vor allem zu einigen gemeinsamen Trainingseinheiten und Turnieren für die Landesmeisterschaft der D-Mädchen. Das können alle die Mädchen, die nicht in einer Germania-Mannschaft spielen, über das sogenannte Zweitspielrecht.

Das erste Turnier am 09.09.17 war dann unsere Feuertaufe. In einer fast völlig neuen Aufstellung nach neuen Spielregeln und Spiellänge (Kleinfeld und 1x 20 Minuten) haben wir uns wirklich gut zusammengefunden und ein schönes Turnier gehabt. Hier kann man den Bericht lesen.

Das zweite Landesturnier am 01.10. in Glöthe zeigte, dass sich das Team schon bereits harmonisch zusammen gefunden hat. Und das, obwohl am sich nur zu je zwei Trainingseinheiten und einem Turnier sieht.. Wie befürchtet, konnten nicht alle Mädels, aber für die vberkürzte Variante, die bis zur letzten Saison die Spielvariante war, hat es gereicht. Das Abschneiden war bei diesem Mal mit vier Team wieder gut. Lediglich der Magdeburger Mannschaft mussten wir uns erneut geschlagen geben. Hier der Bericht.

Das dritte Landesturnier fand auf dem Kunstrasen auf dem heimischen Kohlgarten in Wernigerode statt. Bei frischen 2 Grad konnte die Mannschaft nicht auf die volle Besetzung zurückgreifen. Es reichte nicht einmal für eine Kleinfeld-Mannschaft. Daher mussten wir erneut auf verkürztem Kleinfeld zu unseren Spielen antreten. Es war ein Glück, dass unterdessen Angelina Ernst von Concordia 08 Harzgerodse zu uns gefunden hat, sonst hätten wir selbst auf dem verkürzten Klerinfeld in Unterzahlk antreten müssen. Hier der Bericht.

 

Am 06.01.2018 fanden in Braunsbedra die Hallenlandesmeisterschaften der D-Juniorinnen statt. Leider konnten wir nicht in unserer Bestbesetzung antreten, da Yona in ihrem eigenen Verein ein Meisterschaftsturnier bestreiten musste. Darüber hinaus hatte Eva wg. einer Handverletzung einige Wochen pausieren müssen und Emaly war gesundheitlich angeschlagen. Außerdem hatten wir eigentlich einen Tag zuvor das eigentlich erste gemeinsame Training, da zu den Trainingszeiten zuvor die meisten der Mädels immer niocht konngten. Bei Futsal, wo es auch viel um Regeln geht, ist so etwas von Nachteil, was sich dann auch im Turnierverlauf zeigte. Leider hat es daher wieder nicht zu einer Medaille gereicht. Wie im letzten jahr belegten wir den vierten Rang. Hier könnt ihr eine kurze Turnierzusammenfassung lesen.
 

Am 24.03.2018 ging die Feldmeisterschaft des FSA weiter. Vier Teams trafen sich zum vierten Landesturnier. Die Durchführung war möglich gewaorden, weil die Männer- sowie die Großfeld-Nachwuchsmannschaften den Kunstrasen vom Schnee beräumt hatten. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle dafür!
Es war auch ein Novum für die Mannschaft, eine Auswechselspielerin zu haben.Es gab keine Kranken und da witterungsbedingt auch kaum Nachwuchsspiele stattfanden waren bis auf Torfrau Lea alle dabei. Das Turnier war trotz einer erneut hohen Niederlage gegen den Magdeburger FFC I sehr gut für uns verlaufen. Mit 18 Punkten Vorsprung von dem derzeit drittplatzierten Tem, dem Halleschen FC, ist das Team auf dem Kurs Richtung Silbermnedaille. Aus den ausstehenden Turnieren reicht jetzt ein einziger Punkt und Vizelandesmeister bei den D-Juniorinnen heißt Germania Wernigerode. Der HFC hat aber auch nur noch die theoretische Möglichkeit, uns vom Soilberplatz zu verdrängen. Praktisch müssten die Mädels aus der Saalestadt alle noch ausstehenden Spiele gewinnen und wir alle verlieren. Die HFC-Mädels haben jedoch in der laufenden Saison - bisher vier Spieltage) noch nie gegen die Magdeburger oder uns gewonnen. Hier der Spielbericht.

 

Beim fünften Turnier des FSA konnten wir nun unsere Silbermedaille fest machen und somit das beste Ergebnis für eine D-Juniorinnen-Mannschaft erreichen, seit der Gündung der Mädchen- und Frauenfußballabteilung bei Germania Wernigerode vor sechs Jahren. Nun können wir am 16.6. den Erfolg noch einmal mit einem schönen Turnierergebnis genießen. Uns reichte dieses Mal dazu ein Punkt. Hier der Spielbericht.

 

Mit dem sechsten Turnier um die Landesmeisterschaft beendeten wir unsere Saison. Es war eine schöne Zeit. In der Halle sind wir zwar wieder nur undankbarer Vierter im landeswettbewerb geworden, doch in der feldmeisterschaft freuen wir uns über die Silbermedaille. Spielbericht
In der nächsten Saioson werden ein Teil von uns in die C-Jugend wechseln, andere bleiben in der D. Unser Trainer konzentriert sich nächstes Jahr auf die bisherige C-Mäödchen-Mannschaft, mit der er dann altersgerecht in die B-Jugend aufsteigt. Die C- und D-Mädchen-Teams werden ab August dann von einem Trainerpaar betreut; Miriam Seidl(Trainerin D und Torfrau unserer Frauenmannschaft) sowie Achim Brett (früherer Trainer unserer Frauenmannschaft).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen