Finde uns auf Facebook

 
 

 

                Ein Wort an die Eltern   

Worauf es ankommt .......

Wir benötigen mehr denn je Ihre tatkräftige Unterstützung....und zwar von allen !

Jede Trainingseinheit und jeder Wettkampf ist wichtig und verpflichtend. Mit der Bereitschaftserklärung sowohl der Spieler(innen), als auch der Eltern in der Vereinsarbeit (Trainings- und Spielbetrieb) tätig zu sein geht die Verpflichtung einher dafür Sorge zu tragen, dass sowohl Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb personell abgesichert sind. Schaden Sie also nicht ihrem Kind, der Mannschaft, dem Verein und dem Verband durch Fußballverbot als Strafe bei der Erziehung ihres Kindes. Manchmal wird auch Ihr Kind einen Motivationsschub von Ihnen brauchen um sich an diese Verpflichtung zu erinnern. Die Organisation des Trainings- und Wettkampfbetriebes erfordert einen enormen logistischen Aufwand seitens der Trainer, des Vereins und des Verbandes der auch Kosten verursacht. Diese Kosten können und werden bei schuldhafter Verursachung auf Sie umgelegt werden.                                                  Ab der neuen Saison wird es einen Disziplinkatalog geben auf dessen Grundlage Fehlverhalten der Spieler(innen) sanktioniert werden. Das soll auch zur Selbsterziehung im Team beitragen.

Einpaar Hinweise

- Die Führung im sportlichen Bereich alleine dem Trainerteam überlassen. Hilfe bei organisatorischen Aufgaben sind dagegen willkommen und bereichern das Vereinsleben! 

- Enttäuschungen hinsichtlich der Spielleistung und des Resultats für sich behalten. Stattdessen den Kindern bei einer positiven Verarbeitung helfen

- Unsachliche und emotional negativ gefärbte Zurufe im Spielablauf vermeiden. Sie verursachen Frust , Aggressionen und Unsicherheit

- Grundsätzlich das Trainerteam nicht hinsichtlich der Aufstellung beeinflussen! Sie haben sich bei ihren Entscheidungen etwas gedacht und werden sie bei Bedarf auch selbst korrigieren.

- Das Engagement für die Mannschaft und den Verein nicht von der Zufriedenheit mit den sportlichen Entscheidungen des Trainerteams abhängig machen! 

- Wenn dennoch Frust aufkommt, das Gespräch mit dem Trainerteam suchen und in einer sachlichen, verständnisvollen Atmosphäre Meinungen austauschen! 

- Zwischendurch immer wieder das eigene Verhalten rund um das Training und das Spiel überdenken und gegebenenfalls verändern! 

- Unterstützen sie das Trainerteam durch ihr loyales Verhalten und schützen sie damit ihr Kind.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen