Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

B-Juniorinnen auf der Zielgeraden

Am Dienstagabend sind die B-Mädchen von Germania Wernigerode Ihrem Ziel, dem Gewinn der Kreismeisterschaft wieder ein Stückchen näher gekommen. Mit einem ungefährdeten und zugleich deutlichen 11:1 – Sieg haben sie die Ambitionen auf das Tripple im Kreis Nordharz unterstrichen. Es ist möglich, aber keinesfalls sicher.

Wie schon in den meisten letzten Partien gelang der Germania wieder der schnelle Führungstreffer, der Ruhe ins Spiel bringen sollte. Lotti erhielt von Tine einen Steilpass in die Spitze und ließ der Torfrau keine Chance. Doch trotz der schnellen Führung in der 2. Minute waren die Offensivbemühungen in der Folge noch nicht druckvoll genug. Zu oft kamen die letzten Pässe ungenau. Erst in der 18. Minute fiel wiederum durch Lotti das längst fällige 2:0, denn es war eigentlich in dieser gesamten Phase ein Spiel auf nur ein Tor. Dieses Tor jedoch beflügelte die Wernigeröder Mädels und so erzielten sie zwischen der 26. Und 33. Minute durch je zwei Treffer von Tine und Josi vier weitere Tore. Mit dem 6:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

   

Bereits drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Amy nach Doppelpassspiel mit Tine auf 7:0. Die klare Überlegenheit der Wernigeröderinnen ließ das Spiel ein wenig verflachen. Eine fast 15minütige Phase, gekennzeichnet von vielen Einzelaktionen gegen den massiven Abwehrblock der Mädels des SV Neiletal, machte das Spiel nicht ansehlich. In der 56. Minute gelang dann doch der schnelle Durchbruch. Ein weiter Abstoß von Lina auf Lotti sowie deren schnelles Abspiel brachte Amy in eine gute Schussposition, die sie eiskalt nutzte. Drei Minuten später erzielte Tine nach technisch perfektem Solo parallel des Fünfmeterraumes das 9:0.
Wie bereits in einigen anderen Spielen führte ein einzige inkonsequente Abwehrleistung zum Gegentreffen, den einzigen des Abends. Ansonsten stand die Abwehr sehr gut und versuchte mit guten Pässen Impulse nach vorn zu geben. In der letzten Viertelstunde konnte sich die drei Mädels, Pia, Lina und Lilly, angesichts der physischen Situation der Neiletalerinnen sogar in den Angriff einmischen. In der 75. und 78. Minute stellten dann Josi und Tine den 11:1 – Endstand her.

   

Man sah ein Spiel, wie es nach einer dreiwöchigen Spielpause nicht anders zu erwarten war. Der Spielrhythmus fehlte, doch die Mädels haben sich in die Partie hereingekämpft. Sie wussten, worum es geht und konnten sich spielerisch in der zweiten Halbzeit wieder steigern.

Bereits am Wochenende können die Mädels die Meisterschaft festmachen. Am Samstag empfangen sie um 12:00 Uhr die JSG Seesen und am Sonntag um 11:00 Uhr im letzten Spiel die JSG SalzgitterNordt. Beide Spiele sind auf dem heimischen Kohlgarten. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Aufstellung: Kube (Tor), Helmstedt, Klein, Renz, Schmidt, Schock, Schulz, Schumann und Vogel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen