Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Junioren Erwartungen weitgehend erfüllt

               

In Ottersleben haben  am  16. Spieltag der Meisterschaftsrunde, die C-Junioren um Jens Krokowski und Wulf Zühlke am Sonntag, den 07.04.2019 ab 10:30 Uhr um Punkte gekämpft.

                   

Alle Spielerinnen und Spieler boten gut Leistungen in diesem Spiel, bei dem der an der Tabellenspitze stehende Gegner als klarer Favorit nicht zu unterschätzen war. Dennoch waren die Erwartungen an die Wernigeröder recht hoch. Galt es doch sich so gut wie möglich zu präsentieren und ein Zeichen zu setzen.

Nun, die erste Halbzeit lief zügig an. Lukas Tanzen hatte bereits in der zweiten Spielminute die erste Chance zum Führungstreffer weil er den gegnerischen Torhüter so unter Druck setzte, das dieser tatsächlich Probleme beim Abstoß hatte. Lukas konnte den Ball abfangen und verfehlte mit seinem Schuss nur knapp das Tor. Es war ein schnelles und kämpferisches Spiel auf beiden Seiten und es wurde sich kaum etwas geschenkt. Kaum deshalb, weil einige Sologänge seitens der Wernigeröder unsinnig und nicht mannschaftskonform waren. Da wurde versucht sich durch drei oder mehr gegnerische Spieler durchzusetzen anstatt rechtzeitig den Ball abzuspielen oder mittels Doppelpässe den Gegner auszuschalten. Das verstanden die Otterslebener Kicker besser und erzielten so auch in der dreiundzwanzigsten Spielminute den Führungstreffer zum 1 : 0, obwohl dieses Tor auf Grund einer Abseitssituation nicht hätte gegeben werden dürfen. Aber, der Schiedsrichter hatte das wohl nicht so gesehen. In der siebenundzwanzigsten Spielminute kam Marc Brandt für Lukas Tanzen in das Spiel. Und in der dreiunddreißigsten Spielminute erhielt Jannis Krokowski wegen eines taktischen Fouls eine gelbe Karte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, in der vierunddreißigsten Spielminute, konnten die Otterslebener ihren Vorsprung auf 2 Tore erhöhen. In der Pause noch einmal wichtige Instruktionen der Trainer bezüglich des Zusammenspieles, des zeitigeren Abschlusses und der fehlenden Doppelpassstrategie.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam dann Moritz Trosin für Bachir Gaye, der bis dahin ein gutes Spiel abgeliefert hatte, auf das Spielfeld . Und auch in dieser zweiten Spielhälfte war das Spiel schnell . Doch das, was in der Pause angemahnt wurde wurde weiterhin nicht umgesetzt. Viele Pässe wurden zu schwach gespielt und die Ballannahme entsprach nicht den Erwartungen.  Dennoch gelang Erik Wilmans in der fünfundvierzigsten Spielminute über die rechte Seite der Anschlusstreffer zum 2 : 1- Ein letzter Wechsel in der vierundsechszigsten Spielminute, wo Fernando Müller für Erik Wilmans ins Spiel kam. Nun schien im Spiel bereits alles gelaufen zu sein. Doch in der siebzigsten Spielminute ein unkontrollierter Pass aus der Abwehr heraus wurde durch den Gegner abgefangen und rigoros verwertet zum 3 : 1 Endstand. Hier hatte sowohl die Abwehr als auch der Torhüter der Wernigeröder keinerlei Chance dieses Tor zu noch verhindern.

Es war trotz allem für die Wernigeröder Elf durchaus eine starke Leistung dieses Ergebnis zu erspielen . Dennoch müssen sich alle Spieler mehr auf die Hinweise der Trainer einlassen und umsetzen, sowohl bei der Ballan- und -mitnahme, als auch der Ballkontrolle und des Abspieles.

 

 Spieler :  Jolie , Florian , Jannis , Jonas , Lukas M. , Erik , Jan , Marc , Moritz T. , Lukas T. ,

                  Leo , Ole W. , Dominik , Fernando und Bachir

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen