Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Junioren im Nebel

                                          

Der Witterung trotzen ........

mussten am Sonntag, den 28.10.2018 ab 11:15 Uhr nicht nur die Wernigeröder C-Junioren als Gäste des SV Concordia Harzgerode. Gleiche Bedingungen für alle und sie haben sie gemeistert. Allen Witterungsbedingungen zum Trotz haben sie gekämpft , auf einem Platz der natürlich mit einem heimischen Kunstrasen gar nicht konkurrieren kann. Es war kalt, nass und sehr neblig, so dass man auf dem Platz kaum das Spiel verfolgen konnte. Aber, der Schiri pfiff das Spiel pünktlich um 11:15 Uhr an. Ein Spiel das gezeichnet war von vielen Chancen und guten Spielsituationen, aber auch von Unsicherheit und Fehlpässen auf beiden Seiten. Trotzdem ging es durchweg fair zu in diesem Spiel. Die Erste Möglichkeit eröffnete sich in der siebenten Spielminute, die Moritz Trosin nach einer gekonnten Ballhereingabe von Jolie Just, die den Ball nach dem Abschlag des gegnerischen Torwarts abgefangen hatte, nutzte und von der linken Seite zum 0 : 1 Führungstreffer einschoss. Bis zur siebzehnten Spielminute verlief das Spiel wie zu Beginn, ein wechselseitiger Schlagabtausch ohne nennenswerte Ereignisse. Dann aber in der siebzehnten Minute gelang Hannes Petzold nach einer Balleroberung durch Florian Büttner und dessen Flanke von der rechten Seite die Erhöhung des Spielstandes auf   0 : 2für die Wernigeröder Elf. Der Gegner, der spielerisch gut aufgestellt war konnte in der einundzwanzigsten Spielminute den Anschlusstreffer zum 1 : 2 erzielen, weil die Wernigeröder Abwehr aufgerieben war. Es war dieses mal gar nicht so einfach für Trainer und Betreuer korrigierend in das Spiel einzugreifen. In der einunddreißigsten Spielminute zahlte sich die Doppelspitze der Wernigeröder Elf aus und Jolie Just legte mit ihrem Pass auf Florian Büttner den Grundstein für ein weiteres Tor, was sich Florian auch nicht nehmen ließ und erhöhte auf 1 : 3 Tore für die Wernigeröder. Das war auch der Halbzeitstand.

                                        

Nach einer Aufwärmphase in den Kabinen, ging es dann in die zweite Halbzeit. Der Nebel trat nun nur noch sporadisch auf, der nasskalte Wind blieb jedoch. Die Anstrengungen der 1. Halbzeit und die Witterungsbedingungen steckte allen Beteiligten in den Knochen. Nach einem Abwehrfehler der Wernigeröder rutschte in der neunundvierzigsten Spielminute auch noch der Ball unter den Armen des Torwarts Marvin Staffen  hindurch zum 2 : 3 ins Netz. Die Gastgeber erhofften sich die Chance zum Ausgleich und das Spiel eventuell für sich zu drehen und gingen dementsprechend kämpferisch vor. Aber die Wernigeröder konnten gegenhalten. Jetzt nur nicht aufgeben und den Sieg nicht verschenken waren die Gedanken des Trainers, die wohl übertragen worden sind. Denn, in der dreiundfünfzigsten Spielminute leitete Marc Brandt mit seinem Pass in den gegnerischen Sechszehner das nächste Tor ein, welches Lukas Tanzen durch konsequentes nachsetzen zum Ball dann auch zum 2 : 4 Endstand  erzielen konnte.

Es war für die Wernigeröder Elf durchaus eine starke Leistung unter diesen Bedingungen dieses Ergebnis zu erspielen . Dennoch ist noch einiges im Mittelfeld zu tun, sowohl bei der Ballan- und -mitnahme, als auch der Ballkontrolle und des Abspieles. Es muss weiter konsequent an Beseitigung der bekannten Fehler gearbeitet werden, um das Zusammenspiel zu verbessern.

 

 Spieler :  Ole W. , Jolie , Florian , Jannis , Jonas , Silas , Lukas M. , Erik ,

                 Liliano ,  Tom , Jan , Marc , Moritz T. , Lukas T. , Marvin,  Hannes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen