Spielbetrieb Männer/Frauen

Spiele Nachwuchs

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

D-Juniorinnen mit souveränem Sieg in der Landesmeisterschaft

Die D-Juniorinnen von Germania Wernigerode warteten beim 4. Landesmeisterschaftsturnier mit einer souveränen Leistung auf. Mit dem zweiten Turniersieg in Folge übernahmen sie auch die Führung in der Gesamtwertung. Die Harzerinnen spielten flexibler als ihre Spielgegner und waren auch in den vorgetragenen Kontern in den Spielen mit deutlichen Schnelligkeitsvorteilen. Aus einer sicher stehenden Abwehr heraus kamen das eine um das andere Mal steile Pässe in die Spitze, die Marie Koch nutzen konnte. Mit 12 Treffern war sie an diesem Tage die erfolgreichste Stürmerin. Zu dieser Leistung hat das gesamte Team beigetragen. Mit viel Übersicht wurde sie durch Pässe von Pia und Nele aus der Abwehr heraus immer wieder in Szene gesetzt. Wichtig war auch immer wieder die fleißige Laufbereitschaft des Mittelfeldes,in dem immer wieder Chiara, Elaine oder Emely das Spiel der gegenerischen Mannschaften bereits weit vor dem eigenen Tor störte und so zu Ballgewinnen kamen. 

   

Lediglich im Spiel gegen die erste Magdeburger Vertretung schien das Spiel in den ersten Minuten wohl möglich auf der Kippe zu stehen. Doch mit den beiden Treffern innerhalb einer Minute zum Ende des zweiten Drittels war der Kampfeswille der Elbestädterinnen dann gebrochen. Bei 2:0 konnte Chiara fast ungehindert an drei Magdeburgerinnen in deren Strafraum eindringen und mit dem Tor abschließen. Das dritte Tor des Spieles erzielte Nele mit einer Bogenlampe aus ca 15 Metern aus halbrechter Position.

   

Es war eine gute und mannschaftlich geschlossene Leistung. Abstimmungsprobleme im Laufverhalten sowie die noch bestehenden Passungenauigkeiten gilt es im Training weiter abzubauen. Sie sind in diesem Turnier völlig zu recht und ungefährdet Sieger geworden und haben nun die Tür zur Landesmeisterschaft weit aufgestoßen.
Ein Kompliment gilt dem gesamten Team, die engagiert gespielt und flexibel spielerische Lösungen in den jeweiligen Situationen zu finden versucht haben. In diesem Turnier gab auch wieder ein E-Mädchen, Katrein Bögelsack, ihr Debüt.

Aufstellung: Bräunel und Demuth (beide Tor), Bögelsack, Enkelmann, Ewert, Glaser, Hübner, Koch, Koppik und Vogel

Turnierergebnis:
 

1. Germania Wernigerode 12 14:2 + 12
2. Magdeburger FFC II 9 10:5 +  5
3. Magdeburger FFC I 6 5:5     0
4. SV Merseburg/Meuschau 3 5:12 -  7
5. Hallescher FC 0 2:14 - 12

 

Gesamtstand nach dem 4. Spieltag

1. Germania Wernigerode 22 24:21 + 3
2. Magdeburger FFC II 19 22:13 + 9
3. Magdeburger FFC I 19 23:15 + 8
4. VfB Glöthe 13 8:7 + 1
5. SV Merseburg/Meuschau   3 9:23 -14
6. Hallescher FC   0 2:14 -12

 

Anmerkungen: Das zweite Turnier ist ausgefallen
                         Der Hallesche FC ist am 4. Spieltag erstmals angetreten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen