Spielbetrieb Männer/Frauen

Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

C-Juniorinnen sind Landespokalsieger 2015

 

Am Pfingstmontag holten sich die C Juniorinnen von Germania Wernigerode verdient den Landespokal 2015. An dem Pokalfinalturnier, das diesmal in Wernigerode ausgetragen wurde, nahmen neben der Germania die Landesligisten Magdeburger FFC und die JSG Fuhnekicker teil.  Das Turnier wurde im Modus jeder gegen jeden ausgespielt.

Im ersten Spiel setzten sich die favorisierten Mädchen vom Magdeburger FFC souverän mit 5:0 gegen die JSG Fuhnekicker durch. Die Germaniaspielerinnen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und begannen in ihrem ersten Spiel gegen den Magdeburger FFC konzentriert und mit hohem Tempo. Gleich in den ersten Minuten wurden die Magdeburger unter Druck gesetzt. Nach einem Spielaufbau über die rechte Seite setzte sich Ronja Deicke an der Außenlinie mit schöner Einzelleistung durch; die Flanke verwandelte Telse Wagner bereits in der 3. Minute mit einem schönen Kopfball zum 1:0. Die Magdeburgerinnen zeigten sich vom schnellen Spiel der Germania beeindruckt. Ronja Deicke setzte sich wiederum über die halb rechte Seite durch und erhöhte in der 4. Spielminute auf 2:0. Dies setzte noch einmal Kräfte bei der Germania frei.  Telse Wagner eroberte nach gutem Pressing an der Strafraumgrenze den Ball; die Hereingabe verwandelte Antonia Fessel in der 9. Minute zum vielumjubelten 3:0. Die Magdeburgerinnen gaben jedoch nicht auf und konnten in der 11. Minute nach einem Stellungsfehler der Germaniaabwehr zum 3:1 verkürzen. Die Germania ließ jedoch nicht nach und konnte in der 17. Minute durch Telse Wagner nach Hereingabe von Ronja Deicke das 4:1 erzielen. Der MFFC erhöhte im weiteren Verlauf nun etwas den Druck auf das Germaniator; doch mit hoher Laufbereitschaft und starkem Zweikampfverhalten wurden die Angriffe der Magdeburgerinnen gekonnt abgewehrt. In der 30. Minute konnte Antonia Fessel in der Magdeburger Hälfte nur mit einem Foul gestoppt werden. Den Freistoß verwandelte die Mannschaftsführerin Jula Tropschug direkt aus 20 Metern zum 5:1. Eine überragende mannschaftliche Leistung sicherte damit den verdienten Sieg für die Germania.

Damit konnte die Germania gegen die JSG Fuhnekicker mit einem Sieg den Pokalsieg klar machen. Die Germaniaspielerinnen fanden nach dem kräftezehrenden Spiel gegen die Magdeburgerinnen jedoch nur schwer in das Spiel. Die Zuspiele waren zu ungenau und im Angriff wurden gute Torchancen leichtfertig vergeben. In der 12. Minute spielte Sarah Kubath aus der Abwehr Antonia Fessel zentral an. Nach kurzem Dribbling wurde Telse Wagner freigespielt, die zum erlösenden 1:0 traf. Wider Erwarten gab der Führungstreffer der Mannschaft diesmal nicht die notwendige Sicherheit.  Mit nachlassender Laufbereitschaft wurden die Räume im Mittelfeld zu groß und so konnten die JSG Fuhnekicker mit einem Konter in der 15. Minute den nicht unverdienten Ausgleichtreffer erzielen.  Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein spannender und offener Schlagabtausch. In der 26. Minute erlöste Antonia Fessel die Germania mit einem platzierten Linksschuss und dem Tor 2:1, nachdem zuvor mehrere hochkarätige Torchancen für die Germania nicht genutzt werden konnten. In der 31. Minute setzte Telse Wagner mit einer Direktabnahme nach einer Ecke von Savannah Reichert den Schlusspunkt zum 3:1. Dieser bedeutete den ersten Landespokalsieg und nach dem Hallenlandesmeistertitel bereits den zweiten Triumpf für die Germaniamädchen in dieser Saison.

Fazit: Einsatzbereitschaft, Leidenschaft und Siegeswille waren heute der Schlüssel zum Erfolg;  insbesondere gegen die favorisierten Magdeburgerinnen hat die Mannschaft eine sensationelle Leistung abgerufen. Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Saisontitel! Ein Dankeschön auch an die zahlreichen Zuschauer und Eltern, die unsere Germaniamädchen toll unterstützt haben.

Aufstellung:

Laura Fischer, Savannah Reichert, Josephin Westphal, Annika Adolf, Laura Heine, Jula Tropschug, Antonia Fessel, Sophia Gruhl

Telse Wagner, Lucy Linde, Christin Helmstedt, Sarah Kubath, Ronja Deicke, Laurie Bölling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen