Anmeldung

Finde uns auf Facebook

 
 

Erfolgreiche Frauen- und Mädchenfußballabteilung

Die Fußballfrauen und –mädchen von Germania Wernigerode bzw. der Spielgemeinschaft Wernigerode-Thale (C-Juniorinnen) können auf eine gelungene Hinrunde verweisen. Die Abteilung, die vor sieben Jahren aufgebaut wurde, hatte bereits mehrfach Erfolge in den einzelnen Teams feiern können. Titel auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene sowie mehrere errungene Landes- und Kreispokale haben Germanias Fußballerinnen bereits erringen können. In dieser Saison läuft es gegenwärtig besonders gut. Die Frauen, letztes Jahr Landesmeisterinnen auf dem verkürzten Großfeld sowie die B- und C-Mädchen haben sich in der Regionalklasse bzw. Kreisliga Nordharz die Herbstmeisterschaft sichern können. Damit hat Germania einmal mehr seine Titelambitionen dort deutlich gemacht und seine Stellung als einer der führenden Vereine in diesem Bereich in der Harzregion untermauert.
Jetzt ist die Weihnachtspause und anschließend stehen die Hallenlandesmeisterschaften und bei den Juniorinnen auch noch die Hallenkreismeisterschaften auf dem Programm. Ein besonderes Highlight wird noch vorher das Hallenturnier der B-Juniorinnen am 05. Januar von 10.00 – 17.00 Uhr in der Stadtfeldhalle sein. Die Germania-Mädels haben sich sieben Gastmannschaften aus drei verschiedenen Bundesländern zum Turnier eingeladen. Zu dem Turnier in der Stadtfeldhalle sind Interessenten und Gäste willkommen. Der Eintritt ist frei. Eine Versorgung wird gegen Entgelt angeboten.

Am 01.03.2019 wird Germania Wernigerode in der Stadtfeldhalle wieder einen Girls-Day organisieren. Hier können dann Mädels zwanglos miteinander kicken oder sich über den Verein Germania Wernigerode und die Mädchenspielgemeinschaft Wernigerode – Thale informieren. Mädchen oder auch Trainer anderer Vereine sind ausdrücklich eingeladen, um zu testen, inwieweit auch Mädels aus gemischten Mannschaften des Kreises über ein Zweitspielrecht die Mitwirkung in einer Mädchenmannschaft zum „normalen Trainings- und Spielbetrieb“ eine alternative Ergänzung sein könnte.
In Vorbereitung der nächsten Saison hofft Germania Wernigerode mit weiteren Vereinen zur Erweiterung der MSG ins Gespräch zu kommen. Es muss ein Weg gefunden werden, endlich auch den Mädchenfußball wieder aufleben zu lassen. Es sind unterm Strich viele Mädchen im Spielbetrieb und vor nicht allzu langer Zeit gab es sechs Teams allein im Landkreis Harz. Und dass das mit der Mädchenspielgemeinschaft funktioniert, haben die C-Juniorinnen deutlich unter Beweis stellen können. Hier sind alle Vereine gefordert, etwas für den Mädchenfußball zu tun.
Die Frauen- und Mädchenfußball-Abteilung des Vereins Germania Wernigerode wünscht Allen eine schöne und friedliche Weihnachtszeit sowie alles Gute für das kommende Jahr.

Verein will Mädchenfußball stärken

In den vergangenen sieben Jahren kann Germania Wernigerode auf eine erfolgreich Entwicklung seiner Frauen- und Mädchenfußballabteilung zurückschauen. Mehrere Titel bei Landesmeisterschaften werden durch weitere Erfolge auf der Bezirks- und Kreisebene komplettiert. 


B-Juniorinnen - Triple-Sieger Kreis Nordharz (Niedersachsen) 2019



Um dem Rückgang des Mädchenfußballbetriebes entgegenzuwirken, hat der Vorstand des Vereins im März beschlossen, mehrere Vereine aus dem Harzkreis für eine Zusammenarbeit zur Stärkung des Mädchenfußballs zu gewinnen. Hierbei wurde vor allem mit solchen Vereinen Kontakt aufgenommen, die früher solche Mannschaften hatten. Leider haben sich die meisten der angesprochenen Vereine nicht dazu entscheiden können, hier entsprechend aktiv zu werden. Der Plan von Germania beruht darauf, über die Bildung von Spielgemeinschaften, den Mädchen auch außerhalb von Wernigerode den Weg zum Fußball zu öffnen. Die Spielgmeinschaften sollten zunächst einen gewissen Pool bilden, der dann Basis für neue (getrennte) Mannschaften, entweder als neue Spielgemeinschaften oder bestenfalls als Vereinsmannschaften werden kann. Das setzt voraus, dass die angesprochenen Vereine auch bereit sind, perspektivische eigene Mädchenmannschaften zu unterhalten.

Als Ergebnis der Bemühungen wird es in der nächsten Saison, zunächst auf die C-Juniorinnen beschränkt, eine Spielgemeinschaft mit Stahl Thale geben wird. Derzeit werden insgesamt 15 Mädchen von Germania Wernigerode und Stahl Thale als Mädchenspielgemeinschaft (MSG) Wernigerode-Thale am Kreis- und Landesspielbetrieb teilnehmen. Die Federführung liegt für diese zunächst bei Germania Wernigerode.

Natürlich besteht auch für einzelne Mädchen aus gemischten Mannschaften anderer Vereine die Möglichkeit, über das Zweitspielrecht zusätzlich in den Mädchenmannschaften mitzutrainieren und mitzuspielen. Das Spielrecht im eigenen Verein bleibt davon unberührt.
Darüber hinaus suchen natürlich Germania Wernigerode und Stahl Thale Mädchen, die in die Mädchenmannschaften als Spielerinnen eintreten möchten.

Sollte das Interesse für die eine oder andere Möglichkeit geweckt worden sein, so können gern nähere Informationen gegeben werden. Hierzu wird um eine Kontaktaufnahme mit der Geschäftsstelle von Germania Wernigerode (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 03943 249670) oder dem Abt.Ltr., Matthias Meißner, (0151 28962765) gebeten. 

Trainerinnen und Trainer für männlichen und weiblichen Nachwuchs gesucht

Der Verein ging im Jahre 2002 aus dem  insolventen Fußballclub 1. FC Wernigerode hervor, der sich vor allem im Nachwuchs in Sachsen-Anhalt verdient gemacht hatte. Auch für Germania Wernigerode spielt die Gewinnung und das Training eines eigenen Nachwuchses eine wichtige Rolle. In unserem Fußballverein trainieren über 347 Sportler/innen in allen Altersklassen, jung und alt, Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer.


Als einer der wenigen Fußballvereine ist Germania Wernigerode von den Bambinis bis zur Ü 60 in nahezu allen Altersklassen im Spielbetrieb auf Landes- und Kreisebene vertreten. Mit den Bambinis, einer F und je zwei Mannschaften in den Altersklassen E bis C sowie einer B- und einer A-Jugendmannschaft ist der Verein auch im Nachwuchs breit aufgestellt. Neben Germania Halberstadt ist unsere Verein der einzige, der in allen möglichen Altersklassen des Nachwuchses (A-D) in der Landesliga spielt.
Hinzu kommt je eine Mannschaft der B-, C- und D/E-Juniorinnen. Diese spielen in der Landesliga sowie in Mädchenspielbetrieb des benachbarten niedersäschsische Kreisfachverbandes Nordharz. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal im Landkreis Harz.

Um diesen Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können, ist Germania Wernigerode wie alle anderen Sportvereine auch auf ein hohes Maß ehrenamtlicher Tätigkeit angewiesen. Gegenwärtig sind einige Trainerinnen und Trainer in bis zu zwei Mannschaften als Betreuerinnen und Betreuer involviert. Wir suchen dringend Übungsleiterinnen und Übungsleiter bzw. Trainerinnen und Trainer. Wer als mögliche Interessentin oder möglicher Interessent über keine Lizenz verfügt, dem würde der Verein die Möglichkeit bieten, diese zu erwerben. Die Kosten hierfür werden übernommen. 

 

                    

Kunstrasenplatz am Kohlgarten - Heimstätte von Germania Wernigerode

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen